Herzlich Willkommen
Die Neuigkeiten
Zitat des Monats
Die Webpage www.angelique.cz ist Frankreichs meistgelesenen und meistübersetzten Autorin des 20. Jahrhunderts gewidmet: Anne Golon und ihrem Buch Angélique. Unseres Ziel ist die Internationale Aufklärung und Beseitigung von Mythen, welcher wurden in vergangenen Jahren rund um Angélique geboren. In weiteren Teil stellt unsere Webpage die charakteristische Merkmale der Ära des Sonnenkönigs: Französische Architektur, Kunst, Literatur und Filme über das Zeitalter Ludwigs XIV vor.

Dem Roman liegen gründliche historische Recherchen und Quellen zu, und daher besitzt er ein ungewöhnlich detailliertes historisches Fundament. Die Angélique von Anne Golon überrascht mit historischer Genauigkeit, die weit über das hinaus geht was wir als gewöhnliche Romanze aus vergangenen Zeiten oder aus den Büchern von Alexandre Dumas kennen. Die Schriftstellerin konzentriert sich nicht nur auf die wichtigsten Ereignisse des 17. Jahrhunderts. Außergewöhnlich sind die detaillierte Schilderungen von Freizeitaktivitäten, vom Leben auf dem Land und am Königshof in Frankreich und sowie in Kanada. Den Beschreibungen liegt dabei eine gründliche historische Recherche zugrunde. Dynamisch und mit viel Humor baut sich ein Spannungsbogen auf. Anne Golon erzählte die Geschichte aus der Perspektive einer Frau (aus der Perspektive der Hauptfigur und der Schriftstellerin selber). Interessant geschildert wird die Beziehung zwischen dem Grafen de Peyrac und Angélique, die nicht nur aus weiblicher, sondern auch aus männlicher Perspektive erzählt wird. Nicht zu übersehen ist, dass die Entfaltung von Hauptfiguren mit dem von seinen Autoren korrespondiert.

Buchreihe "Angélique" von Anne Golon mehrere Schreibstile verwendet. Man kann auch sagen, dass sich die Geschichten über mehrere Genres erstrecken Die Autorin lässt in der Romanreihe mehr wie 1350 Charaktere auftreten, hunderte davon haben auch in der Wirklichkeit gelebt. Am Anfang holt sich das Werk die Inspiration bei der Geschichten wie: Die Schöne und das Biest, Amor und Psyche, Das Phantom der Oper oder Vom Winde verweht. In weiteren Folgen wurde die spektakuläre Giftaffäre am Hof Ludwig des XIV nacherzählt und über das Leben in der Pariser Unterwelt.

Nach dem dritten Buch der Reihe über die bezaubernde Feste in Versailles, wohin die Madame Chocolat zurückkommt als die modische Marquise Angélique du Plessis-Bellière, führt uns unsere Reise ans Mittelmeer und Marokko, und beschreibt das Leben im Harem. Dann kommen wir zurück in die französische Provinz Poitou, ins Land der Sümpfe und später nach La Rochelle voll von verfolgten Hugenotten.

Nach dem ein wenig düsteren fünften Buch folgt ein heiteres welcher spielt sich zum Großteil auf der Überfahrt und dem Schiff, in der Mitte vom Atlantischen Ozean. Die ganze Geschichte basiert auf den turbulenten Dialogen zwischen Angélique und ihrem wiedergefundenen Gatten. Im Angélique, die Siegerin erzählt vor allem Angéliques Erlebnisse in Québec. Der Leser wird hier mit satirischen Geschichten über die galanten Franzosen amüsiert, im Winter durch Eis und Schnee völlig von der Außenwelt abgeschlossen. Abschluss der "Kanadischen Reihe" erzählt von Beziehungen zwischen den Jesuiten welcher arbeiteten als Missionare und grausamen und verzweifelten Indianer. Schlüsselmerkmale des Romans bleiben dabei Naturbewunderung, sehr gute historische Recherche, eine beinahe spürbare Spannung, geheimnisvolle fast magische Atmosphäre und unerwartete Humor.
18. August 2021: Die Bücher Angélique in Frankreich
Die französischen Buchhandlungen bieten derzeit Vorbestellungen für die Bücher Angélique Marquise der Engel und Angélique, die Reise nach Versailles an, die am 10. November 2021 bei dem Verlag Pocket (Paris, Frankreich) erscheinen.

28. Februar 2021: Angélique-Buch in englischer Sprache
Die erste englische Ausgabe des Buches "Angelique. Marquise of the Angels. 1 - Childhood" aus der Serie "Komplette ungekürzte Version" wird auf Amazon im Kindle Ausgabe veröffentlicht. Das Werk von Anne Golon wurde von Samantha David übersetzt, das Cover und die dazugehörigen Illustrationen wurden von Nadine Goloubinoff erstellt.

31. Dezember 2020: Robert Hossein ist tot
Schauspieler und Regisseur Robert Hossein war bekannt für seine Rolle als Joffrey de Peyrac in den Filmen "Angélique". Er starb im Alter von 93 Jahren.

6. Dezember 2019: Gesamtedition Alle 5 Filme Angélique
Die neue Ausgabe von den Filmen "Angélique" wurde auf DVD und Blu-ray mit Bonusmaterial.

Alle Neuigkeiten

Neue Bücher ...
Serie BD Angélique Manga

Serie l'Intégrale & Version d'Origine

Weltweite Edition Romanreihe Angélique: l'Intégrale

... AUS DER REIHE ANGÉLIQUE: l'INTÉGRALE
"KOMPLETTE UNGEKÜRZTE VERSION"
Verlag Blanvalet (Deutschland):
2011: Der Gefangene von Notre-Dame
2012: In den Gassen von Paris
Verlag Klub semejnogo dosuga (Russland):
08/2010: Put v Versalj
06/2011: Vojna v kruzhevach
Verlag Fukkan.com (Japan):
11/2013: Le Chemin de Versailles
07/2014: La Guerre en Dentelles
Verlag Litera (Rumänien):
06/2016: Supliciul de la Notre-Dame
10/2016: Lumini si umbre in Paris
Verlag Archipoche (Frankreich):
10/2017: Ombres et Lumières sur Paris
11/2017: Le Chemin de Versailles
Verlag Amazon Kindle Edition (England):
02/2021: Marquise of the Angels. 1 - Childhood

... AUS DER REIHE ANGÉLIQUE: VERSION d'ORIGINE
"ORIGINALVERSION" AUS DER JAHRE 1957-1985
Verlag l’Archipel (Frankreich):
01/2015: Angélique et le Roy
10/2017: Indomptable Angélique
Verlag Azbuka (Russland):
03/2018: Anzhelika, Doroga Nadjezhdy
08/2018: Triumf Anzheliki
Verlag Čarobna Knjiga (Serbien):
02/2015: Anđelika, Markiza od Anđela
06/2015: Anđelika, Put u Versaj
10/2015: Anđelika i kralj
02/2016: Anđelika, Neukrotiva
06/2016: Anđelika, Buntovnica
10/2016: Anđelika, Zaljubljena
Verlag Pocket (Frankreich):
11/2021: Angélique, Marquise des Anges
11/2021: Angélique, le chemin pour Versailles


Im Flur begegnete sie Hortense, die eine weiße Schürze um ihre magere Taille gebunden hatte. Im ganzen Haus roch es nach warmen Erdbeeren und Aprikosen. Im September kochten die guten Hausfrauen ihr Obst ein. Das war eine heikle und wichtige Aufgabe inmitten von großen roten Kupferbecken, zersto ßenen Zuckerhüten und Barbes Tränen. Drei Tage lang stand das ganze Haus Kopf. Mit einem ihrer kostbaren Zuckerhüte in der Hand stolperte Hortense über Florimond, der gerade aus der Küche kam und dabei eifrig seine silberne Rassel mit drei Glöckchen und zwei Kristallzacken schwang. Mehr brauchte sie nicht, um zu explodieren. (...) »Schrei nicht so«, entgegnete Angélique. »Glaub mir, ich helfe dir liebend gern beim Einkochen. Ich kenne ein paar sehr gute Rezepte aus dem Süden.« Mit ihrem Zuckerhut in der Hand richtete sich Hortense zu ihrer vollen Größe auf wie eine klassische Tragödin. »Niemals«, versetzte sie scharf.

(Golon, Anne. Angélique. Der Gefangene von Notre-Dame. Berlin: Blanvalet, 2009, Seite 13-14)




Übersicht den älteren Zitaten des Monats

Die Website Neuigkeiten
Anne Golon: Das Porträt einer französischen Schriftstellerin
Anne Golon wurde am 17. Dezember 1921 in der Hafenstadt Toulon in Südfrankreich geboren. Obwohl sie als Simone Changeux getauft wurde, ist sie weltweit als Anne Golon bekannt - das ist ihr letztes und bekanntestes Pseudonym. Der Artikel zeigt die verhängnisvolle Geschichte von Anne und Serge Golon.

Die charmanten Edelmänner auf dem Hof des Königs
Die Pflicht der Höflinge vom Ludwig XIV war nicht nur, ihr Amt gut zu erüben, sondern auch eine angebrachte Kleidung zu tragen. Marschall oder Admiral, in gewissen Momenten musste sich jeder von ihnen in eine Verzierung des Königshofes und diverses Salons verwandeln.

Interview mit Anne Golon in Versailles
Das umfangsreichste Interview mit Anne Golon im Jahr 1999. Anne Golon erinnert sich an ihre Jugend, erzählt über die Entstehung von Angélique und der Rolle ihres Mannes beim schreiben.

Bucheinbände: Edition Angélique l'Intégrale
Seit 2006 wurde weltweit die Veröffentlichung der Romanreihe Angélique L'Intégrale eingeleitet. Übersicht der veröffentlichen Bucheinbände der Buchreihe Angélique l'Intégrale.

Filmplakate
Eine umfangreiche Liste stellt nur einen Bruchteil der Kunstwerke dar, die als Plakate zum Zweck der Präsentation des Films Angélique erstellt wurden.